News

Gefiltert nach SP Thun Filter zurücksetzen

Ins Schloss gehören Kultur & Gastronomie, aber keine Wohnungen

Aus dem Vorstand, Aus der Fraktion

Anstatt zu informieren, hat Gemeinderätin Jolanda Moser auf wenigen Zeilen nur Selbstverständliches mitgeteilt. Die SP Thun ist befremdet über diese Vorgehensweise der freisinnigen Baudirektorin und befürchtet den Ausverkauf und die Privatisierung des historischen Erbes der Stadt. Anstelle von Wohnungen fordert die SP Thun mehr Platz für das Schlossmuseum, eine Modernisierung der Infrastrukturen, ein Restaurant, eine Jugendherberge, eine KMU-Akademie und Künstlerateliers.

Littering in der Altstadt

Aus dem Vorstand, Aus der Fraktion

Die SP Thun fordert den Gemeinderat auf, unverzüglich Massnahmen gegen das Littering in der Altstadt zu ergreifen. Hierzu sollen die Wirte und Take-away-Betriebe vermehrt in die Pflicht genommen werden. Die SP Thun ist grundsätzlich erfreut darüber, wie lebendig die Thuner Altstadt in den letzten Jahren geworden ist. Wer in der Altstadt lebt, profitiert von vielen Einkaufsmöglichkeiten und einem vielfältigen Kulturangebot in nächster Nähe. Für die SP Thun soll ein Nebeneinander von Wohnen und Nachtleben in der Altstadt möglich sein – geprägt von Toleranz und Respekt. Die SP Thun nimmt sowohl die berechtigten Anliegen der Altstadtbewohner/innen ernst - wie auch das Bedürfnis der Nachtschwärmer/innen nach einem vielfältigen Ausgehangebot bis in die frühen Morgenstunden.

SP Thun präsentiert Positionspapier zur Altstadt

Aus dem Vorstand

Für ein Nebeneinander von Nachtleben und Wohnen - geprägt von Toleranz und Respekt Weiter